Link verschicken   Drucken
 

Ruhr2Northsea - Bericht

Hier ein Bericht von Helmut Reinsch:

Morgens beim Aufstehen Regenschauer, schon der Wetterbericht am Abend vorher versprach nichts Gutes. Dann ein wenig trockenes Wetter und Hoffnung. Pünktlich zu Beginn der Fahrt um 4:30 dann wieder Regen. Die Stimmung unter den Radlern trotzdem gut, allen war klar, was sie da vor sich hatten und jeder war entsprechend konzentriert.

Ich war dann von Beginn an in der ersten schnellen Gruppe und mit im Schnitt 34 km/ h flogen die ersten 150 km dahin. Bei der Zwischenpause 150 Km habe ich dann den Anschluss an die Gruppe verloren und mich in die nachkommende reingehängt. Mit dieser Gruppe ebenfalls ziemlich flott weiter bis nach Bensersiel. Angekommen bin ich mit der Gruppe dann um 16:15 Uhr. Und das macht natürlich extrem glücklich, solch eine Strecke in der Zeit hinter sich gebracht zu haben. Unterwegs Wasser von oben, von vorne und von unten. Nachdem dann alles nass war, war es auch fast nicht mehr unangenehm. Der Sand im Spritzwasser hat die professionelle Zahnreinigung ersetzt.

Am Ziel ein guter Freund der noch schneller war und ein Bier. Perfekt! Ein weiterer Freund kam dann etwas später, das nächste Bier und die Grillwust dann zu dritt. Perfekter Tag! Die Erinnerung daran macht immer noch ein extrem gutes Gefühl. Und im nächsten Jahr besteht ja wieder die Möglichkeit.

Die Tour war toll organisiert, an jeder Verpflegungsstation freundliche Helfer, gutes Essen und Getränke.

Ministerium